IDA e.V. auf Facebook

Archiv

Hier informiert IDA über zurückliegende Veranstaltungen sowie ältere Publikationen und Pressemitteilungen.
Unsere Meldungen können Sie durch einen Click auf die jeweilige Rubrik filtern.

Die Online-Datenbank zur Interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) präsentiert aktuell unter Datenbanken > Interkulturelle Öffnung über 180 Projekte, Konzepte und Ansätze der Interkulturellen Öffnung von Jugendverbänden.

Interkulturelle Öffnung hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schlüsselbegriff und einer großen Herausforderung für Einrichtungen...

mehr

Termin: 10.-12. Oktober 2014 in Hannover

Die Gesellschaft, in der wir leben, ist geprägt von Diskriminierung und Ungleichheit. Der Zugang zu Ressourcen und Institutionen ist abhängig von unterschiedlichen Trennlinien (Differenzlinien) - etwa Religion, sexuelle Orientierung, Geschlecht, soziale und ethnische Herkunft oder Gesundheit.
Diversitätsbewusste Bildungsarbeit bedeutet, Differenzlinien zu thematisieren: Welche gibt es und wann sind einige...

mehr

Karima Benbrahim wird bis Mitte Mai 2018 in Elternzeit bleiben. Wir wünschen ihr auch auf diesem Wege alles Gute für sie und ihre Familie.

Während der Elternzeit wird sie durch Sebastian Seng vertreten. Er hat langjährige Erfahrung in der rassismuskritischen (Jugend-)Bildungsarbeit und Gedenkstättenarbeit. Seine Arbeitsschwerpunkte bei IDA e. V. bilden Rassismus, Rechtsextremismusprävention und Diversität.

mehr

Termin: 13.-16. Dezember 2014
in Berlin

Das Seminar "Erinnerungsarbeit und Holocaustbildung über den Völkermord an Sinti und Roma" bringt Vertreter_innen von bundesweiten und internationalen Partnerorganisationen und Multiplikator_innen der politischen Bildungsarbeit zusammen, um Erfahrungen und Praktiken auszutauschen, um an der Entwicklung von pädagogischen Methoden, Bildungsmaterialien und Strategien zu arbeiten und um neue Bildungsmaßnahmen...

mehr

Georg Förster ist neuer Vorsitzender des IDA e. V.

 

Am 20. November 2014 tagte in Berlin die 25. Delegiertenversammlung des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (IDA). Auf der Tagesordnung standen die Wahlen zum Vorstand und die Festlegung des Arbeitsprogramms des Vereins.

Georg Förster (Bundesjugendwerk der AWO) wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 32-jährige Sozialpsychologe löst den langjährigen...

mehr

Georg Förster ist neuer Vorsitzender des IDA e. V.

 

Am 20. November 2014 tagte in Berlin die 25. Delegiertenversammlung des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (IDA). Auf der Tagesordnung standen die Wahlen zum Vorstand und die Festlegung des Arbeitsprogramms des Vereins.

Georg Förster (Bundesjugendwerk der AWO) wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 32-jährige Sozialpsychologe löst den langjährigen...

mehr

Fachgespräch am Donnerstag, den 20. November 2014 in Berlin

Wann: Donnerstag, den 20. November 2014 von 12:00 bis 14:00 Uhr
Wo: Tagungsraum I (Erdgeschoss) im Haus der Jugendarbeit und Jugendhilfe am Mühlendamm 3 in 10178 Berlin

Vortrag: Markus End (Politikwissenschaftler)
Input zu selbstorganisierter Jugendarbeit junger Roma: Emran Elmazi (Amaro Drom)
Moderation: Thilo Scholle (Vorsitzender IDA e. V.)
Einführung: Dr. Barbara Manthe...

mehr

Ansgar Drücker (Hg.): Die Interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit - Bestandsaufnahme und Erfahrungen aus Projekten. Herausgegeben im Auftrag des IDA e. V. ISSN 1616-6027, Düsseldorf: Eigenverlag 2013, 80 Seiten.

Die interkulturelle Öffnung der Jugendverbandsarbeit folgt einer doppelten Strategie: Es geht zum einen um die Unterstützung der Interkulturellen Öffnung der etablierten Jugendverbände sowie der Jugendringe. Es geht zum anderen...

mehr

„Diversity" ist in den letzten Jahren zu einem Modewort in Unternehmen und Verwaltungen geworden. In der Kinder- und Jugendarbeit finden stärker die Begriffe „Diversität" und „Diversitätsbewusste Bildungsarbeit" Verwendung. Im Mittelpunkt steht hier, möglichst vielen jungen Menschen Zugänge zu gesellschaftlichen Ressourcen und zu Teilhabe zu ermöglichen und Benachteiligungen auszugleichen. Für Jugendverbände geht es darum, Vielfalt als von...

mehr

Gesellschaftliche und politische Konsequenzen aus den NSU-Morden für Jugendverbände und die rassismuskritische Bildungsarbeit

Am 08. Oktober 2013 in Hannover

Die Enttarnung der Zwickauer Neonazi-Zelle im November 2011 war in mehrerlei Hinsicht ein gesellschaftlicher und politischer Schock: Die Tatsache, dass die NSU die Morde begangen hat, war für die Ermittlungsbehörden und Beobachter überraschend, deckte Ermittlungsfehler und...

mehr