IDA e.V. auf Facebook

Archiv

Hier informiert IDA über zurückliegende Veranstaltungen sowie ältere Publikationen und Pressemitteilungen.
Unsere Meldungen können Sie durch einen Click auf die jeweilige Rubrik filtern.

Die Online-Datenbank zur Interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) präsentiert aktuell unter Datenbanken > Interkulturelle Öffnung über 180 Projekte, Konzepte und Ansätze der Interkulturellen Öffnung von Jugendverbänden.

Interkulturelle Öffnung hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Schlüsselbegriff und einer großen Herausforderung für Einrichtungen...

mehr

Termin: 10.-12. Oktober 2014 in Hannover

Die Gesellschaft, in der wir leben, ist geprägt von Diskriminierung und Ungleichheit. Der Zugang zu Ressourcen und Institutionen ist abhängig von unterschiedlichen Trennlinien (Differenzlinien) - etwa Religion, sexuelle Orientierung, Geschlecht, soziale und ethnische Herkunft oder Gesundheit.
Diversitätsbewusste Bildungsarbeit bedeutet, Differenzlinien zu thematisieren: Welche gibt es und wann sind einige...

mehr

Michel Jungwirth hat in Wien Politikwissenschaften studiert und sich unter anderem im Bereich kritischer Migrations- und Grenzregimeforschung mit den Schwerpunkten Arbeit, Diskriminierung und gewerkschaftlichen Handlungsmöglichkeiten beschäftigte. Daneben beteiligt er sich in unterschiedlichen wissenschaftlichen und aktivistischen Netzwerken vor allem in Berlin.

Zu seinen Aufgaben gehört die abschließende <link...

mehr

Karima Benbrahim wird bis Mitte Mai 2018 in Elternzeit bleiben. Wir wünschen ihr auch auf diesem Wege alles Gute für sie und ihre Familie.

Während der Elternzeit wird sie durch Sebastian Seng vertreten. Er hat langjährige Erfahrung in der rassismuskritischen (Jugend-)Bildungsarbeit und Gedenkstättenarbeit. Seine Arbeitsschwerpunkte bei IDA e. V. bilden Rassismus, Rechtsextremismusprävention und Diversität.

mehr

IDA-Fachtagung im Rahmen des Projekts "Flucht und Asyl als Themen der politischen Bildung"

Rassistische Mobilisierungen haben, begleitet von einer gesellschaftlichen, politischen und medialen Auseinandersetzung um Flucht- und Migrationsbewegungen nach Deutschland, einen neuen Zulauf bekommen. Unmittelbar damit im Zusammenhang steht auch ein Anstieg von rassistischer Gewalt auf Geflüchtete und ihre Unterkünfte. PEGIDA-Demonstrationen, Proteste...

mehr

Termin: 9. bis 11. September 2016 in Hannover

Diversitätsbewusstsein bedeutet nicht nur einen wachen Blick für vielfältige Zugehörigkeiten. Mit einer diversitätsbewussten Perspektive sind untrennbar die selbstkritische Reflexion über Macht und Ohnmacht, Privilegierung und Diskriminierung sowie das Streben nach Machtumverteilung und dem gleichen Zugang zu Ressourcen verbunden. Die Notwendigkeit von Powersharing und Empowerment kommt so ganz...

mehr

Rolf Knieper in Zusammenarbeit mit Elizaveta Khan im Auftrag des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e. V. (Hg.): Projekt DIMENSIONEN. Der NSU und seine Auswirkungen auf die Migrationsgesellschaft. Düsseldorf 2015, 222 Seiten

mehr

Termin: 29. Juni 2016 in Bonn

Geflüchtete erfahren in der Bundesrepublik Deutschland zum einen Solidarität und Hilfsbereitschaft und werden zum anderen mit rassistischen Übergriffen, alltäglichen Ressentiments und einschränkenden Strukturen konfrontiert. Fachkräfte der Jugendarbeit stehen vor der Herausforderung, diese Entwicklungen mit Jugendlichen zu thematisieren, Diskriminierungen zu reflektieren und entgegen zu treten sowie komplexe...

mehr

Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (Hg.): Glossar der Neuen deutschen Medienmacher. Formulierungshilfen für einen diskriminierungssensiblen Sprachgebrauch in der Bildungsarbeit in der Migrationsgesellschaft, Düsseldorf 2015, 60 Seiten

mehr

www.projekt-entgrenzt.de

In nahezu allen europäischen Staaten existieren extrem rechte Strukturen, Organisationen und Strömungen, die von rechtspopulistischen Parteien bis hin zu militant auftretenden neofaschistischen und neonazistischen Gruppen und Bewegungen reichen. Die Aktivitäten der extremen Rechten bleiben allerdings nicht auf die jeweiligen Ländergrenzen beschränkt, sondern es kommt zu grenzüberschreitenden Vernetzungen und...

mehr