IDA e.V. auf Facebook

Wege der Partizipation für junge Muslim*innen

Kooperationsseminar des IDA e. V. mit dem Muslimischen Jugendwerk

Veranstaltende: IDA e. V. in Kooperation mit MJW – Muslimisches Jugendwerk e. V.

Termin: 6. bis 8. Dezember 2019

Ort: Jugendherberge Duisburg Sportpark, Kruppstraße 9, 47055 Duisburg

Info und Anmeldung: Taner Beklen, Bundesvorsitzender Muslimisches Jugendwerk e. V.,   info(at)muslimisches-jugendwerk.de

Thema

Der politische, mediale und zivilgesellschaftliche Diskurs über Teilhabe- und Zugehörigkeitsfragen muslimischer Menschen in Deutschland hält sich ungebrochen und wird durch aktuelle politische Entwicklungen stetig genährt. Viele muslimische Menschen in Deutschland und deutsche Muslim*innen erleben täglich Ausgrenzungen und Diskriminierungen, die institutionell, individuell und öffentlich zum Ausdruck gebracht werden. Vor allem institutionelle Barrieren blockieren gesamtgesellschaftliche Zugänge und erschweren Partizipationsmöglichkeiten.

Das Kooperationsseminar mit dem Muslimischen Jugendwerk zielt darauf ab, einen Raum für muslimische junge Erwachsene, Multiplikator*innen und andere Interessierte zu gestalten, in dem geschützt und offen sowohl über Herausforderungen von außen (u. a. anti-muslimischer Rassismus, Mehrfachdiskriminierung) als auch von innen (u. a. Teilhabe muslimischer Menschen mit Behinderung) diskutiert werden kann. Hinsichtlich beider Herausforderungsbereiche findet eine Einordnung in den Themenbereich der Intersektionalität statt.

Die Teilnehmenden sollen dazu befähigt werden, eigene Erfahrungen einordnen zu können und sich auf Basis eines Austauschs zu empowern. Ein Überblick über die Situation muslimischer Menschen in Deutschland liefern zudem Zahlen, Daten und Fakten. Auch gegenwärtige Themen (u. a. Klima- und Umweltschutz) sollen aus einer islamischen Perspektive behandelt werden. Auf Basis unterschiedlicher, dabei aber miteinander verbundener Themenblöcke, werden den Teilnehmenden unterschiedliche Partizipationsmöglichkeiten aufgezeigt.

Vor diesem Hintergrund sollen die Teilnehmenden zur politischen und zivilgesellschaftlichen Partizipation motiviert werden.

Inhalt

Ziel des Seminars ist es, dass sich die Teilnehmenden unterschiedliche Wege der politischen Partizipation erarbeiten und gleichzeitig aber auch einen kritischen Blick in die eigene Community werfen, bspw. hinsichtlich der Frage nach Teilhabe muslimischer Menschen mit Behinderung im Islam. Die Teilnehmenden erweitern durch einen schlüssigen Ablauf, der Input-Einheiten mit interaktiven Workshop-Phasen vereint, sowohl ihre inhaltlichen Kenntnisse als auch ihre alltagstauglichen Fertigkeiten. Gleichzeitig wird zur Selbstreflektion angeregt.

Zielgruppe

Muslimische junge Erwachsene, Multiplikator*innen aus muslimischen Communities und darüber hinaus Interessierte

 

      Programmablauf des Kooperationsseminars des IDA e. V. mit dem Muslimischen Jugendwerk

                                                   Wege der Partizipation für junge Muslim*innen

                Seminar der Politischen Bildung 06. – 08. Dezember 2019 / Jugendherberge Duisburg Sportpark

 

Freitag, 06. Dezember 2019

15:00 Uhr Anreise und Anmeldung

15:45 Uhr Begrüßung und Einführung zum Seminarwochenende

  • Vorstellungsrunde

Erwartungen der TeilnehmendenProgrammvorstellung

  • Inhaltliche Einführung

17:00 Uhr Pause

17:10 Uhr Inklusion im Islam

Herausforderungen und Teilhabemöglichkeiten von Muslim*Innen mit Behinderung Funda Fidan - Interkulturelles Institut für Inklusion e. V.

  • Herausforderungen von Muslim*Innen mit Behinderung
  • Workshop „Deutsche Gebärdensprache“

18:30 Uhr Abendessen

19:30 Uhr Workshop-Phase I:

„Intersektionalität und Mehrfachdiskriminierung“

  • Methode: „Was ist eigentlich Diskriminierung?“
  • Begriffsdefinitionen“

21:00Uhr Ende des heutigen Programms

 

Samstag, 07. Dezember 2019

09:00 Uhr Workshop-Phase II:

„One Step Forward… oder doch zwei back?”

  • Methode „Reflexion über das Thema Intersektionalität

10:00 Uhr „Assalamu Aleykum Deutschland!“:

Muslime in Deutschland gestern und heute Taner Yüksel, Islamwissenschaftler & Pädagoge

  • Methode “Positionsbarometer”
  • Zahlen und Fakten
  • Historische Anfänge bis heute

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Workshop-Phase III:

„Die Muslime sind…” – Vorurteile erkennen und benennen

  • Methode „Ist das rassistisch?“ zu Verdeutlichung und Reflexion von „unbewussten“ Alltagsrassismen

13:45 Uhr Pause

14:00 Uhr Muslimische Zivilgesellschaft: Herausforderungen und Möglichkeiten der muslimischen Diversität

Munise Oğuzay, Referentin der Koordinierungsstelle Muslimisches Engagement in NRW im MKFFI (angefragt)

Shirin Dawai, MTO Shahmaghsoudi – Schule des islamischen Sufismus e.V. (angefragt)

Referent*In, IDA NRW (angefragt)

  • Input: Zivilgesellschaft und anti-muslimischer Rassismus
  • Panel mit MKFFI, MTO und IDA NRW

15:30 Uhr Pause 

16:00 Uhr Junge Muslime für Umweltschutz: Eine Perspektive aus islamischer Sicht Referent*In, Hima e.V. (angefragt)

17:00 Uhr Ende des heutigen Programms

 

Sonntag, 08. Dezember 2019

09:00 Uhr „Hilf al fudhul“:

Wege muslimischen Engagements in der Wohlfahrtsarbeit Ayten Kılıçarslan, Dipl.-Pädagogin, Volkswirtin & Vorsitzende des Sozialdienstes muslimischer Frauen e.V.

  • islamisch bedingte Motivation zum Ehrenamt
  • Ehrenamt als Partizipationsmöglichkeit

10:30 Uhr Zugänge und Chancen für muslimische Jugendliche

  • Planungen & Projektideen

12:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:00 Uhr Abschlussrunde, Evaluation und Reflexion

14:00 Uhr Seminarende