IDA e.V. auf Facebook

Pädagogische Ansätze für interkulturelle Geschlechtergerechtigkeit, 2. Aufl. 2007

Pädagogische Ansätze für interkulturelle Geschlechtergerechtigkeit

Der neue Reader des IDA e. V. stellt Möglichkeiten des Einsatzes von Gender Mainstreaming in der interkulturellen Jugendarbeit dar. Gender Mainstreaming ist in aller Munde, doch die Frage nach der Verbindung dieses Konzepts mit dem der Interkulturalität hat erst vor Kurzem begonnen. Allerdings thematisieren einige AutorInnen bereits die Verknüpfung von Gender Mainstreaming mit interkultureller Pädagogik. Deren Texte geben Einblicke in die Kontroverse um das Konzept des Gender Mainstreaming und liefern Ideen für die Erweiterung im Sinne eines umfassenden Gerechtigkeitskonzepts, in dem spezifische Diskriminierungsformen nicht isoliert betrachtet werden, sondern deren Zusammenspiel in den Mittelpunkt gerückt wird.

Der Reader zeigt, dass interkulturelle Arbeit im Idealfall auch eine gendersensible Arbeit ist, wie auch gendersensible Arbeit nicht umhin kommt, in einer pluralen Gesellschaft interkulturelle Machtdynamiken zu untersuchen und zu berücksichtigen.

Er verfügt über einen breiten Praxisteil, in dem Projekte und Module für die gendersensible interkulturelle Jugendarbeit sowie eine Checkliste zur Einleitung von Prozessen des Gender Mainstreaming innerhalb von Institutionen vorgestellt werden. Daneben befinden sich im Serviceteil Literaturempfehlungen und Hinweise auf Internetseiten, die praktische Hilfestellungen zur Etablierungen von Gender Mainstreaming in den Institutionen bieten. Für den Reader konnte María do Mar Castro Varela als Autorin gewonnen werden, die den zentralen Einführungstext sowie Übungen für den Einsatz in der Jugendarbeit exklusiv für IDA schrieb.

Aus dem Inhalt: María do Mar Castro Varela: Die Frage der Gerechtigkeit in der Jugendarbeit.; Gabriele Dina Rosenstreich: Gender Mainstreaming: Festschreibung von Machtstrukturen? Leah Carola Czollek: Frauen sind anders und Männer auch: über die Verschiedenheit der Geschlechter; Mitja Sabine Lück/Güler Arapi: girls act; Olaf Jantz: "Sind die wieder schwierig!" - (Inter-)Kulturelle Jungenarbeit - (K)ein neues Paradigma?; Leah Carola Czol-lek/Heike Weinbach: Machtverhältnisse begreifen und verändern; Anette Klasing/Anne Dwertmann: ‚Partizipationserfahrungen von Mädchen und jungen Frauen'; Karin Hassler und Martina Hocke: Erlebnispädagogik in der interkulturellen Mädchenarbeit am Beispiel eines Projekts mit Flüchtlingsmädchen und deutschen Mädchen; Julia Wältring: Welttournee durch's Dorf mit der intercoolen Brille; Bundeszentrale für politische Bildung: Kick it like Beckham / Bend it like Beckham.

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung als PDF.

Der Reader ist im November 2004 im Eigenverlag erschienen und hat 68 Seiten.

Zurück zur Liste

0 Exemplar(e) im Warenkorb.