IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren

Mordanschlag von Solingen

23.05.2023 ganztägig

Bei einem Anschlag auf ein Haus in Solingen (NRW) kamen am 23. Mai 1993 fünf Menschen türkischer Abstammung ums Leben; 17 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Die Todesopfer waren Gürsün İnce (* 04. Oktober 1965), Hatice Genç (* 20. November 1974), Gülüstan Öztürk (* 14. April 1981), Hülya Genç (* 12. Februar 1984) und Saime Genç (* 12. August 1988). Täter waren vier Solinger Neonazis im Alter zwischen 16 und 23 Jahren, die zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden. Mit dem Solinger Anschlag setzte sich eine Serie rassistischer Anschläge fort – ausgerechnet drei Tage, nachdem der Deutsche Bundestag das Grundrecht auf Asyl eingeschränkt hatte. Vor Ort in der Unteren Wernerstraße 81 erinnert eine Gedenktafel an das Haus der Familie Genç und es wurden fünf Kastanien zum Gedenken an die Todesopfer gepflanzt.