IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren

Tag der Russlanddeutschen

28.08.2023 ganztägig

Der „Tag der Russlanddeutschen“ wird in Deutschland seit 1982 begangen. Am 28. August 1941 wurden die Russlanddeutschen in der damaligen Sowjetunion auf Basis eines Erlasses des Obersten Sowjets aus den europäischen Teilen der Sowjetunion nach Sibirien, Kasachstan und in den Ural zwangsdeportiert – in der Absicht eine Kollaboration der Russlanddeutschen mit den Nazis zu verhindern. Bis heute werden Russlanddeutsche in Nachfolgestaaten der Sowjetunion als Deutschstämmige und Deutsche aus Russland in Deutschland als Russ:innen oder Ausländer:innen diskriminiert.