IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren

Internationaler Tag der Nulltoleranz gegenüber der Genitalverstümmelung bei Frauen und Mädchen

06.02.2023 ganztägig

In manchen Regionen dieser Erde ist die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen eine gängige Praxis, die nicht selten den Tod zur Folge hat. Die Mädchen und Frauen leiden ihr Leben lang unter diesem oft unter unhygienischen Zuständen durchgeführten Eingriff. Um auf diesen Umstand hinzuweisen, wird seit 2004 jährlich am 6. Februar, ausgerufen durch die UN-Generalversammlung, an die gewaltvolle und gefährliche Verstümmelung hingewiesen. Der Welttag soll vor allem zur Aufklärung beitragen.