IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren
Filmtitel

Mohamed

Beschreibung

In einer französischen Grundschule fordert die Lehrerin die Schülerinnen und Schüler auf, passende Begriffe zur Farbe "Gelb" zu nennen. Die Kinder beteiligen sich rege am Unterricht. Es fallen Worte wie "Gold", "Australien" oder "Feuer". Die Lehrerin fragt auch einen schwarzen Jungen: "Mohamed, hast du noch eine Idee?" Der Knabe schüttelt den Kopf. Schließlich fährt die Lehrerin mit der Farbe "Schwarz" fort. Wieder machen die Kinder viele Vorschläge: "Schwarz wie eine Kanonenkugel, wie die Trauer, wie England, wie die Magie." Jetzt beteiligt sich auch Mohamed am Gespräch. "Die Nacht" und "eine Fledermaus" kommen ihm bei der Farbe "Schwarz" in den Sinn.

Nach der Schule fährt Mohamed mit seinem Fahrrad nach Hause. Unterwegs kommt er an einem sandigen Platz vorbei, wo gerade mehrere junge Männer Fußball spielen. Dabei fliegt der Ball über den Spielfeldrand an das Vorderrad seines Velos. Er kommt gar nicht dazu, den Ball zurückzuspielen, als ihn ein dunkelhäutiger Mitspieler ziemlich grob anfährt: "He, kleiner Negro, spiel den Ball!" Mohamed nimmt sein Rad, steigt in die Pedale und fährt mit gesenktem Kopf nach Hause. Im Hausgang wird er von einem Nachbarn wohlwollend mit seinem Namen "Mohamed" begrüßt. Der Knabe reagiert aber aggressiv und schreit, dass er nicht mehr Mohamed genannt werden wolle.

Er betritt die Wohnung. Hier herrscht reges Treiben. Viele Erwachsene sprechen einträchtig miteinander und trinken Tee. Mohamed geht zuerst zu seiner Mutter, die seine jüngere Schwester frisiert und ihn deshalb nur kurz beachtet. Auch die Männerrunde nimmt seine Traurigkeit nicht wahr. Mohamed zieht sich in sein Zimmer zurück und legt sich dort nachdenklich auf das Bett. Seine ältere Schwester kommt zu ihm und zieht ihn in die Höhe. Er bekennt ihr, dass er nicht mehr Mohamed heißen wolle. Er hätte es lieber, dass man ihn Kevin nennt. Die Schwester streichelt, tröstet und beruhigt ihn. Sie meint, dass Schwarz eine schöne Farbe sei, und auch sein Name passe zu ihm.

Der Titel ist auf der DVD "Respekt statt Rassismus - Vorurteile überwinden, Diskriminierung vermeiden, Menschenrechte fördern" zu finden.

 

Quelle der Inhaltsbeschreibung: www.filmeeinewelt.ch

Produktionsort, -gesellschaft: Frankreich: L’association "Dire, faire contre le racisme" (d.f.c.r.) / Little Bear

FSK: -


Regie

Catherine Corsini

Produktionsjahr

2001

Spieldauer

5 Min.

Medientyp

DVD


Themen
  • Migrationsgesellschaft
  • Interkulturalität
  • Rassismus
Kategorien
  • Kurzfilm
Verleih

Zurück zur Ergebnisliste