IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren
Filmtitel

Rechtsextremismus in Thüringen (Teil 1)

Beschreibung

Der erste Teil einer zweiteiligen Dokumentation klärt auf über Erscheinungsformen, Ursachen und Hintergründe von Gewalt und Extremismus in Thüringen. Gezeigt wird die Neuorientierung von NPD und Neonaziszene nach einer Welle von Organisationsverboten Anfang der 90er Jahre. Dabei kommt dem Betrachter das Erscheinungsbild der Neonazis beängstigend nahe. Unter anderem nehmen junge Leute von rechts aus ihrer Sicht Stellung zu aktuellen Tagesthemen (Arbeitslosigkeit, Ausländer), aber auch zu Ereignissen, die ihnen nur vom Hörensagen bekannt sind (Holocaust, Hitler). Aber auch ältere Menschen (z.B. eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern) sagen, warum sie Rechts wählen würden. Erwähnt wird auch die rechtsextreme Musikszene.

Der zweite Teil der zweiteiligen Dokumentation thematisiert die Tätigkeit der wahlwerbend auftretenden rechtsextremistischen Parteien in Thüringen: REP, DVU, NPD.

 

Quelle der Inhaltsbeschreibung: evangelische-medienzentralen.de

Altersempfehlung: ab 14


Regie

Rainer Fromm

Produktionsjahr

1998

Spieldauer

30 Min.

Medientyp

VHS


Themen
  • Rassismus
  • Rechtsextremismus
Kategorien
  • Kurzdokumentation / Reportage
Verleih

EMZ 14

Zurück zur Ergebnisliste