IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren
Filmtitel

Das Leben ist ein Wunder (ivot je cudo)

Beschreibung

Im Jahr 1992 lässt sich der serbische Ingenieur Luka ?uri? mit seiner Frau, der erfolglosen Opernsängerin Jadranka und seinem Sohn Miloš in einem entlegenen bosnischen Dorf in der Umgebung von Višegrad nieder. Er ist dort mit dem Wiederaufbau einer Bahnlinie durch eine landschaftlich reizvolle Gegend beauftragt, durch welche Touristen in die Umgebung gelockt werden sollen. Miloš, ein begeisterter Fußballfan, der eine Karriere in einem professionellen Fußballverein anstrebt, wird zum Militärdienst eingezogen. Nach dem für Miloš veranstalteten Abschiedsfest stellt Luka fest, dass seine Frau mit einem ungarischen Musiker davongelaufen ist, der ihr Versprechungen hinsichtlich einer erfolgreichen Zukunft gemacht hat.

Kurz darauf bricht der Bosnienkrieg aus. Ungeachtet der Tatsache, dass dieses Ereignis die Fremdenverkehrspläne durchkreuzt, fährt Luka unbeirrt fort, an der Eisenbahnlinie zu bauen und verschließt die Augen vor dem Krieg. Miloš gerät in Gefangenschaft. Die serbische Miliz händigt Luka Sabaha, eine junge muslimische Geisel, aus, die dem Tausch gegen die Freilassung seines Sohnes dienen soll. Mit der Zeit jedoch verliebt sich Luka in die junge Krankenschwester und gerät in einen Entscheidungskonflikt: er muss entweder auf das Wiedersehen mit seinem Sohn verzichten oder den Verlust Sabahas verschmerzen.

 

Quelle der Inhaltsbeschreibung: de.wikipedia.org

Produktionsort, -gesellschaft: Serbien und Montenegro / Frankreich / Italien: Les Films Alain Sarde / Rasta Film

FSK: 12

 


Regie

Emir Kusturica

Produktionsjahr

2004

Spieldauer

154 Min.

Medientyp

DVD


Themen
  • Religion
  • Interkulturalität
  • Rassismus
Kategorien
  • Spielfilm
Verleih

Zurück zur Ergebnisliste