IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren
Filmtitel

Anne Frank (apropos; 206)

Beschreibung

Der Film benennt die wichtigsten Ereignisse im Lebensweg der Familie Frank: die Emigration der deutsch-jüdischen Familie in die Niederlande und der Weg in den Untergrund, nachdem die Wehrmacht einmarschiert war. Das Leben in der unfreiwilligen Isolation wird mit Hilfe von Fotos der Helfer und einzelner Untergetauchten, durch aktuelle Aufnahmen der Örtlichkeiten und mit Hilfe von Annes Handschrift rekonstruiert. Zitate aus Annes Tagebuch, in denen sie die Aufteilung der Räumlichkeiten unter den Bewohnern beschreibt, die Schwierigkeiten des Zusammenlebens auf engem Raum schildert, ihre Angst und ihre Wünsche nach Luft und Freiheit benennt, kommentieren die Aufnahmen. Der Film endet mit der Aufzählung der Orte, an denen die Untergetauchten nach ihrer Entdeckung jeweils umgekommen sind und berichtet davon, dass Annes Plan, das Tagebuch für eine Veröffentlichung zu nutzen - wenn auch anders als erhofft - in Erfüllung ging.

- Der Dokumentarfilm ist die Folge 206 aus der Reihe "Apropos - Videos & Texte zur politischen Bildung"

- Zur didaktischen Aufbereitung existiert auch ein Begleitheft.

 

Quelle der Inhaltsbeschreibung: apropos.bpb.de

Produktionsort, -gesellschaft: Berlin: telekult GmbH (Auftraggeber: Bundeszentrale für politische Bildung)

FSK: 12

 


Regie

Katrin Kramer

Produktionsjahr

1999

Spieldauer

7 Min.

Medientyp

VHS


Themen
  • Rassismus
  • Nationalsozialismus
Kategorien
  • Kurzdokumentation / Reportage
  • Lehr- / Lernmaterial
Verleih

Zurück zur Ergebnisliste