IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren
Filmtitel

Heimaten – Deutsche Türken

Beschreibung

Wenn die in Deutschland aufwachsenden türkischen Jugendlichen nach ihrer Identität suchen, stoßen sie auf die Herkunft ihrer Eltern. Sie entdecken dann ihre eigenen ethnischen, kulturellen und religiösen Wurzeln. Und ihre Sehnsucht trägt - wie unscharf auch immer - den Namen Türkei. Unter Jugendlichen macht sich das Gefühl breit, eine Minderheit zu sein, nicht dazuzugehören, da ihnen elementare Bürgerrechte fehlen. Die Rückbesinnung auf ethnische Identität wird dann zur Suche nach Selbstbehauptung und Verteidigung. Als Minderheit ist man eben stärker auf Heimat angewiesen. Von den 23.000 in Nürnberg lebenden türkischen Staatsbürgern ist die Hälfte nicht älter als 25. Obwohl die meisten hier geboren sind, macht das Gesetz aus ihnen eingereiste Ausländer.

Der Film ist die Langfassung von "2 mal zu Hause - türkische Jugendliche auf der Suche nach ihrer Identität".

Quelle der Inhaltsbeschreibung: www.mediendienste.info

Produktionsort, -gesellschaft: transfers film (Auftraggeber: BStM f. Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit)

FSK: -


Regie

Gülseren Suzan, Jochen Menzel

Produktionsjahr

1995

Spieldauer

49 Min.

Medientyp

DVD / VHS


Themen
  • Migrationsgesellschaft
  • Interkulturalität
Kategorien
  • Dokumentarfilm
Verleih

DGB
EMZ 2
LMD

Zurück zur Ergebnisliste