IDA e.V. auf Facebook
IDA e.V. auf Instagram
RSS Feed abonnieren

Glossar

Im Glossar erläutert IDA zentrale Begriffe aus seinen Arbeitsbereichen kurz und verständlich. Das Glossar wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Sie vermissen einen Begriff? Schreiben Sie uns einfach an Info(at)IDAeV.de.

Verschwörungsideologie

Eine Verschwörungsideologie ist eine allumfassende Erklärung der Welt und eine durch ihre Anhänger:innen propagierte, gemeinsame Weltanschauung. Eine Verschwörungserzählung (beispielsweise, dass Bill Gates das Corona Virus erfunden hat, um die Anzahl an Menschen auf der Erde zu reduzieren) birgt das Potential Teil eine Verschwörungsideologie zu werden. Im Rahmen dessen bilden sich Bewegungen von Verschwörungsgläubigen, durch welche die gemeinsame Ideologie verbreitet werden soll (beispielsweise die „Querdenken“-Bewegung). Meist beheimatet eine Verschwörungsideologie ein entsprechendes Weltbild und totalitäre Leitbilder, die ihre Anhänger:innen versuchen, in die Gesellschaft zu tragen und umzusetzen. Ein solches ideologisches Denksystem lässt keinen Raum für Widersprüche, Kritik oder Gegenbeweise. Eine Verschwörungsideologie ummantelt das Ziel hinter einer Verschwörungserzählung Sündenböcke zu finden und diese zu bestrafen.

Von einer Verschwörungsideologie ist die Verschwörungsmentalität abzugrenzen. Menschen unterscheiden sich in ihrer individuellen Tendenz, grundsätzlich überall vermeintliche Verschwörungen und verschwörerische Muster zu erkennen. Wenn der Glaube einer Person an geheime Verschwörungen tiefergehend im eigenen Weltbild verankert ist, dann spricht man von einer Verschwörungsmentalität. Die Verschwörungsmentalität bezieht sich dementsprechend, im Gegensatz zur Verschwörungsideologie, auf die psychologisch messbare individuelle Einstellung von Menschen.