IDA e.V. auf Facebook

"AufRecht" - Aufklärung und Qualifizierung gegen Rechtsextremismus in NRW Programm: XENOS - Integration und Vielfalt

Das Projekt zielt darauf ab, Fachkräfte aus Jugendämtern, Erziehungs- und Schulberatungsstellen sowie Schulsozialarbeit im Themenfeld Rechtsextremismus zu qualifizieren und ihre beraterische Kompetenz für die Arbeit mit ratsuchenden Eltern und anderen Bezugspersonen im Umfeld der Jugendlichen auszuweiten.

Das Projekt sieht verschiedene Angebote und Aktivitäten der Sensibilisierung, Informationsvermittlung und Qualifizierung vor. Diese beinhalten u. a. Tagungen für Fachkräfte aus Schule und Jugend(sozial)arbeit, themen- und zielgruppenspezifische Bildungsmaterialien (Handreichung und Online-Materialien) sowie Workshops für Netzwerkmitglieder. Da die Thematisierung von Rechtsextremismus und Nationalismus unter Jugendlichen mit Migrationsgeschichte besonderer Sensibilität bedarf und das Risiko einer Reproduktion rassistischer Zuschreibungen beinhaltet, wird für dieses spezifische Themenfeld ein wissenschaftlicher Beirat zur Begleitung der diesbezüglichen Projektaktivitäten eingerichtet. Eine Fachveranstaltung und eine Handreichung werden sich speziell dem pädagogischen Umgang mit Rechtsextremismus und Nationalismus unter Jugendlichen mit Migrationsgeschichte widmen. Neben der Bereitstellung von zielgruppenspezifischen Hintergrundinformationen rund um das Thema Rechtsextremismus auf der Projekt-Website des IDA-NRW werden im Jahr 2010 Materialien, die im Rahmen des XENOS-Programms entstanden sind, in die Vielfalt-Mediathek eingepflegt.

Das landesweite Netzwerk zur Beratung von Eltern und anderen Bezugspersonen rechtsextrem orientierter Jugendlicher wird im Rahmen des Projektes ausgebaut und verstetigt. Ziel ist es, das Netzwerk quantitativ auszuweiten, die Mitglieder im Themenfeld zu qualifizieren und die Vernetzung der Mitglieder zu intensivieren.

Die Landesstelle IDA-NRW, die das Projekt im Auftrag des IDA e. V. durchführt,  steht im Rahmen des Netzwerkes als Kontaktstelle zur Verfügung, bietet Informationen und Materialien an und vermittelt Ratsuchenden Berater und Beraterinnen in den Kommunen.

Durchführungszeitsraum: 15.03.2009 bis 29.02.2012

Kontakt:
Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW)
Volmerswerther Straße 20
40221 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
Fax: 02 11 / 15 92 55-69
info(at)IDA-NRW.de
www.IDA-NRW.de

 

Träger:
IDA e. V.
Volmerswerther Straße 20
40221 Düsseldorf
Ansgar Drücker
Tel: 02 11 / 15 92 55-5
ansgar.druecker(at)IDAeV.de

 

Das Projekt „AufRecht - Aufklärung und Qualifizierung gegen Rechtsextremismus" wird im Rahmen des XENOS-Programms „Integration und Vielfalt" gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, den Europäischen Sozialfonds und das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.