IDA e.V. auf Facebook

Pädagogik der kulturellen Integration - Migrationsprozesse verstehen und begleiten lernen - Zusatzausbildung

Die Zusatzausbildung (Laufzeit 2007-2008) wurde durchgeführt vom Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings und der Jugendbildungsstätte Unterfranken in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Bayerns (AGABY) und IDA e. V.
Die Zusatzausbildung vermittelte den Teilnehmenden Kompetenzen, die von PädagogInnen dort gefordert sind, wo Menschen - insbesondere Kinder und Jugendliche - mit unterschiedlicher kultureller Herkunft zusammentreffen und in dieser Situation das Zusammenleben lernen. Sie vermittelte Wissen, förderte Handlungsfähigkeit, stellte methodisches Handwerkszeug vor, übte die praktische Umsetzung und stärkte die persönlichen Ressourcen der Teilnehmer/innen.

Zentrale Inhalte waren u. a.

  • Situation von MigrantInnen in Deutschland, Integrationspolitik, Gesetzeslagen;
  • Mehrheits- und Minderheitsexistenz, Macht/Ohnmacht, Fremdheit/Vertrautheit;
  • verschiedene Ansätze der Deutung, Zielsetzung und methodischen Umsetzung interkultureller Arbeit und deren Relevanz für die Pädagogik der kulturellen Integration;
  • lösungsorientiertes Arbeiten (Systemischer Ansatz ) und ressourcenorientiertes Arbeiten in Gruppen (TZI-Ansatz);
  • Konzeptarbeit, Wissensmanagement, Projektarbeit.